fahrradtouren sri lanka,wandern auf Sri Lanka, Radreisen in Asian,Radrulaub in srilanka-Radtour

Highlights


Adam’s Peak

Der berühmte 2.224 m hohe Berg ist heiliger Wallfahrtsort der Buddhisten, Hinduisten, Christen und Muslime. Verschiedenen Legenden zufolge befindet sich hier der Fußabdruck des Buddha, Shivas oder Adams. Hier kann man wunderschöne Sonnenaufgänge erleben.


Anuradhapura

Antike Hauptstadt sowie größtes und ältestes (seit 500 v. Chr.) Königreich des Landes. In ihrer rund 1500-jährigen Blütezeit hatte die Stadt gewaltige Ausmaße von 600 km2. Zahlreiche buddhistische Tempelanlagen und gigantische Dagobas mit riesigen Stauseen zeugen noch heute vom damaligen Reichtum. Der mit seinen 2500 Jahren älteste religiös verehrte Baum der Welt, der Sri Maha Bodhi, steht heute noch.


Aukana

Der Aukana-Buddha wird oft als die schönste Skulptur Südasiens bezeichnet. Die gut erhaltene Statue wurde im 5. Jh.n.Chr. aus massiven Granitgestein herausgearbeitet. Einige unserer Fahrradreisen in Sri Lanka führen nach Aukana.


Bentota

Ebenfalls ein viel besuchter Badeort in Sri Lanka mit wunderschönen langen Sandstränden. Hier finden sich die größten und modernsten Hotelanlagen, darunter der weltbekannte Bentota National Holiday Resort Komplex.


Colombo

ist die kommerzielle Hauptstadt Sri Lankas mit knapp 1,2 Millionen Einwohnern bunter ethnischer und religiöser Mischung. Hier haben die meisten ausländischen Botschaften ihren Sitz, wie auch Banken, Fluggesellschaften, Behörden und Hotelanlagen.


Dambulla

Die kleine Stadt verdankt ihre große Bedeutung dem historischen Felsentempel mit seinen zahlreichen Buddha-Dastellungen, die in fünf Höhlen aus dem 1. Jh. v. Chr. bis 12. Jh. n. Chr. und der Kandy-Periode zu finden sind.


Elefantenwaisenhaus

Etwas außerhalb der Stadt Kandy liegt das Dorf Pinnawela. Hier gibt es eine große Elefanten-Pflegestation, in dem über 60 elternlose Babies und erwachsene Tiere ihr Zuhause finden. Besonderen Spaß macht es, den Elefanten beim Baden im Fluss oder bei der Fütterung zuzuschauen.


Galle

In der romantischen Stadt, etwa 100 km südlich von Colombo, liegt der zweitgrößte Naturhafen des Landes. Eine besondere Attraktion ist die Festung der Holländer,welche im 16. Jh. gebaut wurde.


Hikkaduwa

Der Ort ist durch seine faszinierende Unterwasserwelt bekannt geworden, dem Coral Garden oder natürlichen Korallenriff. Er zieht jedes Jahr hunderte Touristen an und ist damit zum längsten Badeort Sri Lankas geworden.


Kandy

Das letzte Königreich des Landes existierte bis zur britischen Kolonialzeit und ist heute die drittgrößte und wohl schönste Stadt Sri Lankas. Besonders sehenswert ist hier der heilige Zahntempel, in dem ein oberer Eckzahn des Buddha aufbewahrt ist. Der Ort Peradeniya bei Kandy ist auch weltbekannt durch den mit 60 Hektar größten und schönsten botanischen Garten des Landes.


Negombo

ist ein typisches Fischerdorf und liegt ca. 10 km vom internationalen Flughafen entfernt an der Westküste. Es hat sich mit der Zeit zu einem touristischem Badeort entwickelt, so findet man jetzt hier viele Hotels und Gasthäuser.


Nuwara-Eliya

Die Stadt über den Wolken liegt über 2.100 m und ist von einer herrlichen Berglandschaft und endlosen grünen Teefeldern umgeben. Nuwara Eliya wurde auch die Schweiz Sri Lankas genannt, zahlreiche viktorianische Villen künden von der britischen Kolonialherrschaft, das Klima ist mit 25 Grad mild und bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt.


Polonnaruwa

Vom 11. bis 13. Jh.n.Chr. war es Metropole des singhalesischen Königreiches. Gut erhaltene archäologische Funde bieten einen Einblick in die damalige Steinmetzkunst und eindrucksvolle Architektur der Palastanlagen, wie z.B. der Galvihara Tempel mit seinen vier gigantischen Buddha-Darstellungen, die aus Granitfelsen gehauen sind.


Rathnapura

Zwischen Bergen und Wäldern liegt die weltbekannte Stadt der Edelsteine und Halbedelsteine. Kornblumen-blaue Saphire, Tormeline, Alexandrit, Topas und viele andere werden hier gefördert und zu kostbarem Schmuck verarbeitet.


Sigiriya

Die Geschichte der über 200 m hohen Felsenfestung von König Kashapha wird uns in Kriminalromanen aus dem 5. Jh.n.Chr. erläutert. Der massive Granitfelsen ist durch seiner wunderschönen Fresken, den Wolkenmädchen bekannt geworden.


Nationalpark Yala

Yala befindet sich im südostlichen Teil des Landes und ist mit 2500 km2 der größte Nationalpark des Landes. Hier kann man am besten die einheimische Tierwelt beobachten, sowohl Wildelefanten, Leoparden, Antilopen, Wildbüffel und bis zu drei Meter lange Krokodile, wie auch mannigfaltige Vogelarten. Für die Besichtigung werden Jeep-Safaris angeboten.


mountain bike in sri lanka

Radwandern in Natur und Kultur

Land und Leute


Lage und Größe

Entfernung ca. 8100 km von Frankfurt, im Indischen Ozean 840 km nördlich von Äquator,
Gesamtfläche etwa 65,610 Quadratkilometer.


Klima

Tropisches Monsun-Klima mit Durchschnittstemperaturen von 28-32°C im Tiefland. Im Hochland 25-30°C tagsüber, in der Nacht bis 16°C.


Hauptstadt

Sri Jayawardanapura Kotte


Wirtschaftszentrum

Colombo


Bevölkerung

Singhalesen 74 %, Tamilen 15 % , Moors 7 %, Burghers 0,8 %


Sprachen

Singhalesisch, Tamilisch und Englisch


Religionen

Buddhismus 69 %, Hindusmus 15 % , Islam 8 % , Christentum 8 %


Regierungsform

Demokratische Sozialistische Republik Sri Lanka


Währung

Sri Lankan Rupie(LKR), die in Cent untergliedert ist. Von den meisten Geschäften werden sowohl Euro, Dollar als auch Kreditkarten (Visa, American Express, Master Card) akzeptiert.


Strom

230 V Wechselspannung mit 50 Hz. Auch für fast alle Elektrogeräte mit 220V geeignet, meist aber Dreipunktsteckdosen. Ein Universaladapter ist empfehlenswert.


Zeitunterschied

Sri Lanka ist während der Winterzeit 4,5 Stunden und sonst 4 Stunden voraus.


Impfungen

Schutzimpfungen sind nicht vorgeschrieben, vorübergehende Maßnahmen gegen Hepatitis A und B empfehlenswert, bei längerem Aufenthalt eine Malariaprophylaxe.


Kleidung für fahrradreisen in Sri Lanka

Leichte Sommerkleidung wie T-Shirt und kurze Hose im Tiefland, im Bergland eine Jacke oder Pullover. Wichtig beim Tempelbesuch: barfuß und ohne Kopfbedeckung, dezente Kleidung, bis über die Knie reichende Hose, Rock oder Wickeltuch, mit bedeckten Schultern.


Einreisebestimmungen

EU-Bürger erhalten ab dem 01. Januar 2012 bei Einreise gegen Gebühr ein 30 Tage gültiges Visum und benötigen einen noch 6 Monate gültigen Reisepass. Das Visum kann auch etwas kostengünstiger als „Electronic Travel Authorization“ (ETA) im Online Verfahren unter www.eta.gov.lk beantragt werden. Bei längerem Aufenthalt benötigt man ein Visum, das man beim Department of Immigration & Emigration erhält. Da sich Einreisebestimmungen kurzfristig ändern können, sollten Sie sie immer zusätzlich bei der Botschaft erfragen.
Zum Formülar / Muster zum Download


Fotografie

ist generell erlaubt, allerdings benötigen Sie für einige archäologische und heilige Stätten eine Erlaubnis. öIm Zweifelsfall nachfragen.

fahrradtouren sri lanka


Wichtige Web-Adressen für bikereise sri lanka